• Hegra
  • Pottwal
  • Singapore
  • Maraya
  • Namibia
  • San Fransisco
  • Sonnenaufgang
  • Loewin
  • Bali
  • Bikes
  • Rhinos
  • PoolSamana
  • Schottland
  • Gemuesestand
  • IslaBonita
  • Duenen
  • Giraffe
  • Sri Lanka
  • DomRep Norden
  • Al Ula Shaden Resort
  • Frankreich
  • Hai
  • Venedig
  • WasserundSand
  • Sri Lanka Eisenban
  • Samana
  • Tempeltor
  • Sossusvlei
  • Serengeti
  • Gorilla
Uganda mit Gorilla und Schimpansen Tracking

Uganda mit Gorilla und Schimpansen Tracking

Auf Grund eines schweren Unwetters konnten wir am frühen Morgen nicht in Entebbe landen. Also flogen wir zurück nach Kigali. Dort verbrachten wir den Tag bis zu unserem Weiterflug am späten Abend. Leider haben wir dadurch einen Tag in unserem Rundreiseplan verloren. Am nächsten Morgen ging es früh los. Das Ziel war der Murchison NP. Auf dem Weg dahin hielten wir im Rhino Park. Ein Spaziergang mit Rhinos so ganz ohne Zaun, naja das fing ja schon mal sehr spannend an. Von diesem Moment an war ich wie in einen Zauber gehüllt. Ich konnte nicht genug sehen von diesem Land. Sattes Grün, Savanne und Berge, über 5000 m. Ich habe mich gefühlt wie im Garten Eden. Überall Gemüse und Obst, zum Teil doppelt so groß wie bei uns. Unglaublich. Der Wecker klingelte jeden Morgen gegen 6 Uhr. Trotzdem sprang ich aus dem Bett, voller Erwartung der Erlebnisse. Bedingt durch die weiten Entfernungen haben wir bei den Überlandfahrten extrem viel gesehen. Das besondere Highlight  war natürlich der Besuch der Gorillas. Nach einem schon beschwerlichen Aufstieg durch einen dichten, mit hohem Gras bewachsenen Wald, fanden wir den Silberrücken Bineza und seine Familie. Über 1 Stunde durften wir bleiben und aus sehr kleiner Entfernung zusehen, wie die Junggorillas in den Bäumen turnten und die Teenager sich catchten. Ein unvergessliches Erlebnis. Jeder Tag war ein Highlight. Rhinos, Giraffen und Zebras zu Fuß zu begleiten, Löwen beobachten, Krokodile im Nil sehen, den energetischsten Wasserfall der Welt besuchen, 2 x den Äquator überqueren und natürlich die Menschen, die mit uns gefeiert haben, nachdem sie dankbar unsere Spenden angenommen hatten. Den Bananen Gin werden wir nie vergessen ! Gekommen sind wir, weil wir die Berggorillas sehen wollten. Kennen gelernt haben wir ein wunderschönes Land, voller atemberaubender Natur und wunderbaren Menschen. Wir möchten sehr gern wiederkommen. -Asante, Kwaheri-